Baumpflanzungen

In Sarmolk in der Provinz Kerman, Iran, haben wir in den letzten drei Jahren rund 650 Bäume gepflanzt. Diese tragen zu einer besseren Bodenfruchtbarkeit bei und somit zu einer erhöhten Produktivität sowie zum Klima- und Umweltschutz.

project-plant-tree-hero.jpg
project_tree_planting_PHOTO-2020-03-09-14-15-46.png

Geringe Bodenqualität und Ertragsmengen

Das Dorf Sarmolk in der Provinz Kerman, Iran ist mit 340 Einwohnern und einer großen landwirtschaftlichen Fläche ein wichtiger Zulieferer für den nahegelegenen Bezirk Bardsir. Mit mehr als 25000 Einwohnern (Stand 2016) wird hier die Bevölkerung mit tierischen Produkten, Lebens- und Futtermitteln aus dem kleinen Dorf beliefert. Eine geringe Bodenqualität sorgt jedoch für eine niedrige Produktivität. Ziel ist es die Bodenfruchtbarkeit zu verbessern und die Ertragsmengen folglich zu erhöhen.

project_tree_planting_PHOTO-2020-03-09-12-29-07.png

Bessere Bodenfruchtbarkeit durch Baumpflanzungen

Mit der Pflanzung von Bäumen wird den trockenen Böden in Sarmolk neues Leben eingehaucht. Der Boden wird durch die Bäume gestützt und geschützt, was wiederum die Qualität und Widerstandsfähigkeit der anderen Kulturen und Pflanzen sichert. Sowohl Bäume als auch Nutzpflanzen profitieren voneinander und arbeiten zusammen. Es gibt starke Wechselwirkungen und Unterstützung in Bezug auf die Wasser- und Nährstoffversorgung. Bäume entwickeln meist sehr tiefe Wurzeln und bringen Wasser und Nährstoffe aus den tiefsten Schichten des Bodens nach oben. Im Gegenzug versorgen die Böden die Pflanzen und Nutzpflanzen mit ausreichend Nährstoffen und Wasser.

project_tree_planting_2021-02-14 15.11_.png

650 trees for a better soil

Seit 2019 konnten bereits 650 Bäume gepflanzt werden, die sichtbar gedeihen und zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft beitragen. Bäume und ihre tiefen Wurzeln tragen vor allem auch langfristig zur Zielerreichung bei. Bereits jetzt tragen sie dazu bei, CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen, unsere Umwelt zu schützen und das Klima zu stabilisieren.